Die Imbach & Cie AG steht für innovative Lösungen in Metall.

Ein hoher Qualitätsanspruch, unkonventionelles und innovatives Denken sind die zentralen Eckwerte des 1889 gegründeten Unternehmens.

Imbach & Cie AG betreibt die grössten Schmiedepresse der Schweiz. Die Kunden kommen aus Branchen, die besonders auf innovativen Lösungen setzen wie beispielsweise die zivile und militärische Luftfahrt, Träger- und Höhenforschungsraketen, der Chemieapparatebau, Wasserkraftwerke, Eisenbahntechnik oder die Schifffahrt.

Imbach entwickelt und fertigt Komponenten aus Metall für eine internationale Kundschaft. In einem hochkompetitiven Umfeld mit Produktionsstandort Schweiz gelingt dies nur mit innovativen Ideen und hervorragender Leistung. Die kreative Kombination verschiedener Herstelltechnologien, wie Schmieden, Ringwalzen, mechanisch Bearbeiten, Montieren und neu auch 3D-Drucken sowie die Verarbeitung einer Vielzahl unterschiedlichster Werkstoffe wie Aluminium, Stahl, Kupfer, Titan oder Nickel ermöglichen innovative und bedürfnisgerechte Lösungen. Imbach unterstützt die Kunden von der Rohmaterialauswahl bis zur Herstellung der einbaufertig montierten Baugruppen.

Zwei Beispiele aus jüngster Zeit: Die Herstellung nahtlosgewalzter Ringe aus einer durch Keramikpartikel verstärkten Aluminiumlegierung. Dieser Werkstoff ist leicht und trotzdem hochfest. Er verfügt deshalb über hervorragende Eigenschaften für den Einsatz in der Luft- und Raumfahrt. Das zweite Beispiel ist ein 15-teiliger Satz einbaufertig montierter Spulenkörper aus Aluminium für ein Neutronenspin Echometer des deutschen Forschungszentrums Jülich. Diese 15 Spulenkörper wurden geschmiedet, ringgewalzt, vorbearbeitet, wärmebehandelt, einbaufertig bearbeitet und montiert. Den originalen

Innovationsnewsletter 48/2017 von Marcel Schwerzmann

Den original Bericht "Solutions in Metal" und weitere Innovationsnewsletter finden Sie hier: Imbach